Der neue Rundbrief ist da

Rundbrief Juni 2015

Ich lasse dich nicht los, wenn du mich nicht segnest.
Genesis 32,27 (Einheitsübersetzung)


Liebe Kameraden und Freunde,
es ist eine der merkwürdigen Geschichten, die uns das Alte Testament überliefert. Gott ringt mit Jakob – Jakob ringt mit Gott. Wer geht als Sieger und wer als Verlierer aus diesem Ringkampf hervor? Ich glaube keiner. Letztlich gibt es nur Gewinner.


Die Frage, was ist Segen, treibt uns doch alle um. Doch hier geht es um mehr als eine segnende Geste Gottes, hier geht es um alles oder nichts. Hier beginnt etwas völlig Neues. Jakob bekommt einen neuen Namen. Er lässt sich mit „Gott streitet (für uns)“ übersetzen und vererbt sich auf alle Söhne Jakobs und wird zum Namen des Volkes Israel.Auch bei uns, die wir Nachfolger Christi sind gibt es diesen Namenswechsel:

„Seht, welch eine Liebe hat uns der Vatererwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen - und wir sind es auch!“ 1. Johannes 3,1


Welch ein Segen liegt auf uns, dass wir und Gott so verbunden sind wie ein Vater mit seinen Kindern. Jakob erlebt großen Segen in der Begegnung mit Gott. Auch wir können in der Begegnung mit Gott, im Ringen mit Gott und im Gebet den großen Segen Gottes erfahren.


Ich wünsche Ihnen viele segensreiche Erfahrung mit Gott und würde mich freuen, Sie in unseren Veranstaltungen zu treffen.

Ihr Alfred Preuß, Major

 

Laden Sie nachfolgend den aktuellen Rundbrief herunter oder klicken Sie hier, um zur Gesamtübersicht der Rundbriefe zu gelangen.

Downloaddateien

Zurück