Der November-Rundbrief ist da

Das Programm für November

Liebe Kameraden und Freunde,
vom November wird gesagt, er sei trist, grau und trübe. Viele Menschen leiden in diesem Monat besonders unter Traurigkeit oder Depressionen. Dazu kommen Feiertage, an denen speziell an die Verstorbenen gedacht und erinnert
wird. Der Verlust eines lieben Menschen kann in der Seele das Licht zusätzlich trüben und verdunkeln. Ist es da nicht tröstlich, von einem Licht zu wissen, das auf die Erde kam, um die Dunkelheit zu vertreiben? „Mach dich auf und werde Licht“, ist eine Aufforderung Gottes, die zugleich mit einer wunderbaren Verheißung verbunden ist. Da wird uns Großes zugesagt. Die ganze Herrlichkeit des Himmels geht auf über uns, unvorstellbar herrlich, heller als jeder Stern, der je  eschaffen wurde. Ja, um uns herum ist viel Leid und Finsternis, das können wir täglich in den Nachrichten sehen und hören. Das kann uns schon zweifeln lassen. Doch genau da hinein ist uns die ganze Herrlichkeit des Himmels verheißen. Die ganze Göttlichkeit kam in Jesus zu uns auf die Erde und scheint in unsere Herzen. Sein Licht ist weitaus grösser und stärker, als die dunkelste Dunkelheit. Deshalb ist diese Aufforderung so wichtig: „Macht euch auf, steht auf, bleibt nicht sitzen, macht euch auf den Weg, um diesem Licht zu begegnen. Dann wird euch Gottes Herrlichkeit erfüllen und euch die Kraft geben, im Vertrauen zu Jesus selbst Licht zu werden.

Gott segne Sie!
Herzlichst in Christus
Ihre
Silvia Berger, Auxiliar-Kapitänin
Leiterin der Heilsarmee in Siegen

Downloaddateien

Zurück