WOHNHEIM

Im Wohnheim finden alleinstehende Männer Aufnahme, deren zentrales Problem die Wohnungslosigkeit ist. Sie erhalten stationäre Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten im Rahmen der §§ 67 ff. SGB XII.

Das Wohnheim bietet Unterkunft, Beratung, Betreuung und Versorgung für 48 wohnungslose Männer. 48 Einzelzimmer stehen zur Verfügung sowie Aufenthaltsräume, Teeküchen und Freizeiträume. Die Küche bietet Vollverpflegung für alle Bewohner.

Das Wohnheim ist eine Übergangseinrichtung, um eine Notlage zu überbrücken, Orientierung zu geben und neue Perspektiven zu entwickeln und umzusetzen. Gleichzeitig ist auch möglich, längerfristig im Wohnheim zu leben, wenn andere Wohnmöglichkeiten nicht zu erreichen sind.

Im Wohnheim leben Menschen mit unterschiedlichen Problematiken, Fähigkeiten und Perspektiven. Dementsprechend unterschiedlich sind die Hilfen, die wir individuell abgestimmt leisten. Dazu gehören persönliche Hilfen, Beratung, Begleitung und Betreuung, sowie ärztliche und fachärztliche Sprechstunden im Haus.