Ein buntes Freizeitprogramm dank Ihrer Spende

Die Bewohner des Männerwohnheims besuchten ein Heimspiel des VfB-Stuttgart.
Die Bewohner des Männerwohnheims bejubelten den 2:1-Heimsieg des VfB-Stuttgart über Hertha BSC Berlin.

Im Jahr 2018 konnten wir dank einfallsreicher Ideen von Ehrenamtlichen neue Angebote für die Bewohner des Fritz-Schaaff-Hauses machen. Wir haben zweimal das Theater der Altstadt besucht und uns die Generalproben der Stücke „Mutter Courage und ihre Kinder“ und „Die Jungfrau von Orléans“ angesehen.

An Ostern sind wir in die Welt des alten Jerusalems eingetaucht und haben bei einem Besuch des Ostergartens die Ostergeschichte mit allen Sinnen hautnah miterlebt.

Im April haben unsere Bewohner den Wildpark in Pforzheim und das Kunstmuseum in Stuttgart besucht.

Auch beim 80. Stuttgarter Frühlingsfest waren wir dabei und haben bei einem schmackhaften Göckele der Festzeltmusik gelauscht.

Beim Besuch in der Wilhelma haben wir große und kleine Tiere beobachtet.

Im Sommer wurde der Speisesaal in den Hof verlegt. Mit leckeren Würstchen und Fleisch vom Grill haben wir das gute Wetter genossen.

Unsere Auto-begeisterten Bewohner kamen bei einem Besuch im Mercedes-Benz-Museum auf ihre Kosten.

Im Herbst haben wir zusammen Apfelmus gekocht. Gemeinsam mit selbstgemachten Crêpes wurde es gleich getestet - das Ergebnis war sehr lecker.

Den regelmäßig stattfindenden DVD-Abend haben wir im August in ein Stuttgarter Kino verlegt.

Mitte September hat ein neuer Kollege im Sozialdienst angefangen, Michael Rein. Er ist im Oktober gleich mit den Bewohnern auf den Stuttgarter Fernsehturm gegangen.

Sehr gefreut haben wir uns über die Einladung des VfB Stuttgart zu einem Heimspiel in die Mercedes-Benz-Arena. Unser VfB hat das Spiel gegen die Hertha aus Berlin nach einem Rückstand noch gedreht, und wir haben vollen Stolz und mit drei wichtigen Punkten im Gepäck die (kurze) Heimreise angetreten.

Vor unserer jährlichen Weihnachtsfeier haben wir an vier Nachmittagen Weihnachtsdeko gebastelt, mit der wir das ganze Haus dekoriert haben. Für noch mehr adventliche Stimmung sorgten unsere selbstgebackenen Plätzchen, die auch schnell wieder vernascht waren. Am Tag der Weihnachtsfeier bereiteten wir im Speisesaal eine lange Tafel vor, an der alle Bewohner und Gäste einen Platz fanden. Gemeinsam haben wir Weihnachtslieder gesungen und das letzte Jahr Revue passieren lassen. Vielen Dank an die Gäste aus Köln Majorin Daniela Zurbrügg und Major Peter Zurbrügg für die Andacht. Mit Kaffee und Kuchen, einem spannenden Quiz und natürlich Geschenken hatten wir eine gelungene Weihnachtsfeier.

DANKE an alle ehrenamtlichen Helfer/innen. Nur mit eurer Hilfe konnten so viele Aktionen für unsere Bewohner realisiert werden.

DANKE an alle Unternehmen, die uns Ehren- und Eintrittskarten gespendet und so zu einem vielfältigen Freizeitprogramm maßgeblich beigetragen haben.

Wir laden Sie ein, weitere Freizeitangebote für unsere Bewohner mit einer Spende zu unterstützen.

Zurück