Neuigkeiten – Korps Stuttgart

Nicht eine Losung, sondern vier!
In Stuttgart haben wir die Tradition für unser Korps und alle Bereiche unserer Arbeit an Silvester einen Bibelvers zu ziehen. Dieser Vers soll uns im kommenden Jahr begleiten und uns in unserer Arbeit ermutigen.

Jetzt vor Weihnachten steigen die Besucherzahlen an, wenn der knallrote Einsatzwagen mit der Aufschrift “Vorfahrt für Gottes Liebe“ unter der Brücke einbiegt
„Unter der Brücke“ bedeutet nicht das matschige Ufer des Neckars, sondern eine große, offene Betonhalle, die genug Platz für das Herzensprojekt des Korps Stuttgart der Heilsarmee bietet:

Sind sie auch im weihnachtlichen Endstreß?
Wer kennt ihn nicht, den Streß in den letzten Stunden vor Heiligabend? Alle laufen in die Geschäfte und versuchen noch die letzten Geschenke und Lebensmittel für ein besinnliches Weihnachtsfest zu kaufen.

Umsonst und draußen feiern und nette Menschen treffen.

Menschen die im Hintergrund viel bewegen.
Wir sind jetzt im vierten Winter mit unserem Einsatzwagen unterwegs. Unzählige Mitarbeiter engagieren sich an ganz vielen Stellen

Die Kältehilfe der Heilsarmee
In Deutschland leben rund 40.000 Menschen auf der Straße. Jetzt im Winter ist das besonders hart. Die Heilsarmee hilft mit warmen Mahlzeiten, Kleidung oder sicheren Schlafplätzen, die kalten Monate zu überstehen.

Alles fing einmal ganz klein an. Inzwischen ist unsere Lebensmittelausgabe zu einem wichtigen Element der Wohnungslosenhilfe geworden.

Mit einer stimmungsvollen Veranstaltung in Berlin läutet die Heilsarmee die Adventszeit und die diesjährige Kältehilfe ein.

Gemeinsam Gutes tun!
„Vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen. Das sind die Opfer, an denen Gott Gefallen hat“, so heißt es in der Bibel (Hebräer 13,16). Bitte helfen Sie uns, dieses Bibelwort zu verwirklichen und notleidenden Menschen beizustehen.

Die Straße ist unser Dom!
Überrascht von der Gegenwart Gottes an den unmöglichsten Orten: Lobpreissängerin Sefora Nelson bei der Heilsarmee in Stuttgart.

Ich zucke immer, zusammen wenn Menschen mich ansprechen und sagen: „Ihr macht eine so tolle soziale Arbeit!“ Nein, soziale Arbeit machen Profis wie Sozialpädagogen, Therapeuten und viele andere superqualifizierte Menschen.

Hans Ulrich Schiel aus dem Vorstand der ACK Stuttgart gibt einen kleinen Einblick in die Entwicklung der ökumenischen Zusammenarbeit in den letzten 50 Jahren.

Bitte ggf auf Alternativstrecken ausweichen

Eingeschränkte Einsatzwagen-Zeiten aufgrund Sommerpause

Gemeinsam in den Sommer starten