SVW-Opfersonntag (Frühjahrssammlung)

21.04.2019

In allen Korps

Apr 21

Frühjahrssammlung 2019:
Gutes tun und mit anderen teilen

Arbeitslosigkeit, Abwanderung und Aids führen zu extremer Armut. Naturkatastrophen wie Überflutungen und Dürreperioden sorgen für Missernten. Bürgerkriege haben eine ganze Generation traumatisiert und eine geregelte Schulbildung unmöglich gemacht: Die Partnerländer, mit denen die Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen in einem Netzwerk verbunden ist, kämpfen mit großen Herausforderungen. Bangladesch, Malawi, Mosambik, Liberia und Sierra Leone sind Länder, die unsere Hilfe brauchen.

Gutes tun

Die Heilsarmee in unseren Partnerländern tut, was sie kann, um der Not zu begegnen. Und sie setzt da an, wo die Hilfe zukunftsorientiert, strukturell und nachhaltig ist: im Gesundheitswesen und vor allen Dingen in der Ausbildung junger Menschen. In ihren Korps und Einrichtungen gibt sie die gute Nachricht von Jesus Christus weiter und vermittelt so Hoffnung und Perspektive. Und selbstverständlich hilft sie auch mit Ernährungsprogrammen, um akute Notlagen zu lindern. Dafür benötigen die Kameraden in den ärmeren Ländern unsere Unterstützung: unsere Gebete – und unsere Spenden!

Teilen

„Vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen. Das sind die Opfer, an denen Gott Gefallen hat.“ Nicht nur wegen der Not in unseren Partnerländern ist jeder von uns aufgefordert, diesen Aufruf der Bibel (Hebräer 13,16) auf sich wirken zu lassen. Egal, wie die wirtschaftlichen Verhältnisse sind – jeder von uns ist in der Lage, Gutes zu tun und zu teilen. Die Fastenzeit bis zum 20. April 2019 bietet eine gute Möglichkeit, zeitweilig auf lieb gewordene Gewohnheiten zu verzichten und das eingesparte Geld zu spenden. Für den einen oder anderen mag dies ein Opfer sein, aber es lohnt sich.

Mit unserer Spende tragen wir dazu bei, dass zum Beispiel ...

  • junge Menschen eine Schul- und Berufsausbildung bekommen; damit verbessert sich ihre Zukunftsperspektive – und die ihres Landes,
  • Menschen medizinisch versorgt werden, die sonst keinen Zugang zu Ärzten oder Krankenhäusern haben,
  • Waisen und Aidskranke betreut werden, um die sich sonst niemand kümmert,
  • Ernährungsprogramme durchgeführt werden, die dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ folgen.

Das Geld unserer Frühjahrssammlung kommt der medizinischen sowie der Bildungs- und Entwicklungsarbeit der Heilsarmee in unseren Partnerländern zugute. Bitte helfen Sie mit Ihrer größtmöglichen Spende, damit der Not vor Ort begegnet wird.

Jetzt online spenden


Oder Ihre Spende auf unser Konto bei der Bank für Sozialwirtschaft überweisen:

Die Heilsarmee in Deutschland KdöR
IBAN: DE28 3702 0500 0004 0777 02
Stichwort: FS 2019

Zurück