Lebensgeschichten von Menschen, die Mut machen

In unserer Reihe „Warum ich?“ treffen wir Menschen, die es schwer haben im Leben. Vom Schicksal gezeichnet, ohne jede Perspektive auf ein einigermaßen normales Leben. Bis zu jenem Punkt, der dann doch alles ändern kann und der uns Mut macht, auf einen barmherzigen Gott zu vertrauen.

Wolfgang aus Berlin
Seit seiner Kindheit leidet Wolfgang unter Angstzuständen. Der aufgeweckte Mann mit den traurigen Augen erzählt aus seinem Leben und vom fortwährenden Scheitern. Sein Wunsch auf ein eigenes, unabhängiges Leben ist groß.

Patrick aus Berlin
Als Kind von den Eltern im Stich gelassen wird Patrick früh suchtabhängig und gerät auf die schiefe Bahn. 25 Jahre lang steckt er in einem Teufelskreis von Drogen, Kriminalität und Entzug.

Abaloutou aus Berlin
Ein kleiner Notizzettel mit ein paar Namen darauf und ein gemeinsames Gebet haben Abaloutous Leben verändert.

Alexander lebt im Haus Windeck der Heilsarmee Frankfurt
Alexander Pozzo lebt im Haus Windeck der Heilsarmee in Frankfurt am Main. Der gebürtige Ghanaer versucht seit 1991 in Deutschland Fuß zu fassen. Doch bisher fehlt ihm das Wichtigste im Leben: Seine Familie