Wohn– und Übernachtungsheim Wiesbaden

Das Wohn– und Übernachtungsheim der Heilsarmee in Wiesbaden

Das denkmal­ge­schützte Haus in der Schwarzen­berg­straße war ur­sprüng­lich das Hofgut des Fürsten von Schwarzen­berg. Seit 1957 wird das Haus als Wohn- und Über­nach­tungs­heim von der Heilsarmee betrie­ben. Hier finden woh­nungs­lose Männer gleich welcher Herkunft und Konfession entsprechende Hilfen.

Die Einrichtung bietet einen Durch­gangs­bereich mit 80 Schlaf­plätzen für Über­nach­tungs­gäste, einen Wohn­bereich für 130 Bewohner, Voll­ver­pflegung über eine hauseigene Küche und einen Speisesaal.

Neuigkeiten - Männerheim, Wiesbaden

Margarete Schürmann (links) mit Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid bei der Überreichung des Bundesverdienstkreuzes

Abschied von Majorin Margarete Schürmann aus dem Männerheim Wiesbaden

Am 1. Juli 2020 beendet Majorin Margarete Schürmann nach über 55 Jahren ihren Dienst in der Heilsarmee.

Weiterlesen

„Im Wiesbadener Männerheim der Heilsarmee wohnen bis zu 230 Wohnungslose”

Wiesbadener Kurier

„Von außen ist nicht zu erkennen, was sich hinter den Mauern des imposanten Hauses gegenüber des Freizeitbades Mainzer Straße verbirgt. Nur ein Schild über der Haustür verrät, um was es sich handelt: ein Männerwohnheim der Heilsarmee.”

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen