von 0 Kommentare

Eine Gebetsbewegung

Die Evangelische Allianz in Deutschland (EAD)

Vielen ist sie bekannt, viele nehmen Jahr für Jahr daran teil, manche noch nicht – Die Allianzgebetswoche zum Beginn eines neuen Jahres.

Zur Allianzgebetswoche (AGW) 2022 veröffentlicht die EAD folgende Pressemitteilung.

„Herzliche Einladung, sich an der Allianzgebetswoche vom 9. bis 16. Januar zu beteiligen! Schaffen Sie in Ihren Orten während der AGW bewusst Räume des Gebetes (im Rahmen der dann aktuellen Hygienevorschriften). Bitte ermöglichen, bewerben und besuchen Sie die Veranstaltungen, wo und wann immer gemeinsame Gebetstreffen in der 2. KW des Jahres 2022 umsetzbar sind. Wer keine Möglichkeit hat, vor Ort in einer Kirche, Gemeinde oder im privaten Rahmen AGW-Gebetstreffen zu besuchen, ist alternativ zu den Online-Gebetsverantaltungen der EAD eingeladen.  Das Thema „Sabbat“ ist ein Bekenntnis zu Gottes Geboten. Sie sind ein reicher Schatz guter Lebensordnungen, die gelingendes Leben ermöglichen. Es spielt auch eine wichtige Rolle für das jüdische Volk und bringt die enge Verbindung von Juden und Christen zum Ausdruck. Hier finden sich Ideen für die Gestaltung und bestellbares Material, auch für Gebetstreffen speziell für Kinder und Jugendliche, sowie für Frauen und Männer.“

Im Anhang finden Sie das EiNS-Magazin als Begleitheft für die Allianzgebetswoche zum Download.

In vielen Korps der Heilsarmee finden örtliche Veranstaltungen im Rahmen der AGW statt. Informieren Sie sich im: Internet oder den örtlichen Zeitungen und kirchlichen Mitteilungen.

Einen weiteren Gebetschwerpunkt bietet die EAD im „100 Tage Gebet für die Regierung“ – Start am 3. Januar 2022 um 19:00 Uhr.

Am Montag, 3. Januar 2022, um 19:00 Uhr laden wir zu einem gemeinsamen Auftakt der Aktion „100 Tage Gebet für die Regierung“ ein. Der gemeinsame Abschluss wird am Mittwoch, 13. April 2022 stattfinden. In den Tagen dazwischen bitten wir Christen in Kirchen, Gemeinden oder Ortsallianzen für die Regierung und für die Bundestagsabgeordneten zu beten. Paulus schreibt: „Das Erste und Wichtigste, wozu ich die Gemeinde aufrufe, ist das Gebet, und zwar für alle Menschen. Bringt Bitten und Fürbitten und Dank für sie alle vor Gott! Betet für die Regierenden und für alle, die Gewalt haben, damit wir in Ruhe und Frieden leben können, in Ehrfurcht vor Gott und in Rechtschaffenheit. So ist es gut und gefällt Gott, unserem Retter." (1.Tim 2,1-3). Wann, wenn nicht jetzt, ist es wichtig, für die Regierung zu beten? Weitere Infos finden sich unter: 100 Tage Gebet für die Regierung."

Nehmen Sie so oft wie möglich an den Gebetsangeboten teil. Auf dem Gebet liegt eine große Verheißung, die sich auch in der Jahreslosung für das Jahr 2022 ausdrückt: „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen“ (Johannes 6,37).

Gott kennenlernen

Sie möchten „die Sache mit dem Glauben“ vertiefen und mehr darüber erfahren, wie Sie in eine Beziehung mit Gott kommen können?

Zurück

Kommentieren

Bitte addieren Sie 5 und 5.