In einem Jahr durchs Neue Testament (Woche 11)


von Frank Honsberg


0 Kommentare

Lukas 7

Ein römischer Hauptmann zeigt erstaunlichen Glauben an Jesus und ein Toter wird wieder zum Leben erweckt

  • Was meinen Sie: Hat Jesus den Toten deshalb zum Leben erweckt, weil er Mitleid mit dessen Mutter hatte, als ein Zeichen für die Zuschauer, aus beiden Gründen oder aus einem anderen Grund?
  • Warum stellte Johannes wohl diese Frage (Vers 19)?

Lukas 8

Jesus erzählt Gleichnisse, beherrscht die Natur und erweckt noch jemanden zum Leben

  • Warum verwendete Jesus häufig Gleichnisse (Vers 10)?
  • Wie leicht wäre es Ihnen an Jairus‘ Stelle gefallen, niemandem zu erzählen, was geschehen war?

Lukas 9

Jesus sendet seine Jünger aus und beschreibt die Kosten der Nachfolge

  • Könnte irgendwann eine Zeit kommen, in der das Ziel für die Verkündigung des Evangeliums verändert werden muss, wenn es nicht angenommen wird (Vers 5)? Falls ja, woran merkt man, wenn es so weit ist?
  • Kann es sein, dass sich Vers 27 auf die Verklärung bezieht und auf das Zeugnis von Petrus, Jakobus und Johannes?
  • Wie würden Sie Vers 62 auslegen und umsetzen?

Lukas 10

Jesus sendet 72 Jünger aus und betont die Vordringlichkeit der Errettung

  • Sind wir manchmal versucht, uns nur 12 Jünger vorzustellen? Helfen Ihnen diese zusätzlichen 72, sich auszumalen, welchen Einfluss das Wirken Jesu hatte?
  • Wie können Sie Vers 20 heute auf Ihr Leben und Ihren Dienst anwenden?
  • Kann man so sehr damit beschäftigt sein, dem Herrn zu dienen, dass man vergisst, Zeit mit ihm zu verbringen (Verse 38-42)?

Lukas 11

Jesus lehrt seine Jünger zu beten und stellt sich den etablierten religiösen Führern entgegen

  • Vers 13 spricht von dem Geschenk des Heiligen Geistes an diejenigen, die um ihn bitten. Ist das wirklich das Thema in diesen Versen?
  • Jesus zeigte wenig Angst im Umgang mit Scheinheiligkeit und falscher Lehre (Verse 37-54). Sind Sie auch so furchtlos?

Downloaddateien

Zurück

Kommentare