Kostenlos. Greifen Sie zu!


von Ralf Achter


0 Kommentare

Nachfolgender Text ist ein Auszug aus der Ausgabe 9/2015 des Heilsarmee-Magazins.

Unter folgendem Link erfahren Sie, wie Sie das Heilsarmee-Magazin bestellen können:

www.heilsarmee.de/magazin

„Der Kaffee steht jetzt für Sie bereit.“ Die Dame an der Hotel-Rezeption sah mich freundlich an, als sie mir diese gute Nachricht weitergab. Ich war damals zu Gast in diesem Hotel und hatte bei ihr nachgefragt, ob die angekündigte Kaffeetafel inzwischen schon eröffnet worden sei. „Der Kaffee steht jetzt für Sie bereit“ – über diese Einladung habe ich mich damals natürlich sehr gefreut. Wenn etwas für mich bereitsteht, dann haben freundliche Helfer sich darum gemüht und dafür gearbeitet, dass ich etwas empfangen kann. Dann darf ich kommen und in Anspruch nehmen, was für mich reserviert und vorbereitet worden ist.

In der Bibel begegnet mir Gott auch als jemand, der vieles für mich bereitstellen will oder schon bereitgestellt hat. Jesus hat das Angebot Gottes an die Menschen, ihm zu vertrauen, einmal mit einem Festmahl verglichen, zu dem ein Mann eingeladen hatte.

„Als das Fest beginnen sollte, schickte er seinen Diener und ließ den Gästen, die er eingeladen hatte, sagen: Kommt, es steht alles bereit!“ (Lukas 14,17).

Alles steht bereit – dieser Zuspruch Gottes macht mich dankbar und fordert mich dazu heraus, ihn beim Wort zu nehmen. Gott stellt die Gaben seiner Schöpfung für uns bereit. Ich darf die Schönheit der Natur und ihre Früchte genießen und all das Gute in Empfang nehmen, das Gott mir gibt.

„Schmeckt und seht, wie freundlich der Herr ist; wohl dem, der auf ihn traut!“

Dazu fordert David in Psalm 34,9 auf. Ich will hinter den Gaben nicht den Geber vergessen und dankbar sein für seine Treue und seine Fürsorge in meinem Leben. Gott stellt seine Gnade für jeden Menschen bereit. In seinem Sohn Jesus Christus ist Gott Mensch geworden und hat den Menschen – Ihnen wie mir – am Kreuz auf Golgatha seine Hand zur Versöhnung gereicht. Wer diese Hand Gottes ergriffen hat, darf erfahren: „Herr, du bist so gut und immer bereit zu vergeben, voller Gnade für alle, die dich um Hilfe bitten“ (Psalm 86,5).

Gott stellt seine Hoffnung für uns bereit. Menschen, die mit Jesus leben, haben eine begründete Hoffnung und ein Ziel, das weit über ihr irdisches Leben hinausreicht. Davon schreibt Paulus, wenn er auf die Hoffnung hinweist, „die für euch bereit ist im Himmel“ (Kolosser 1,5).

Gott hat es klar gesagt: Er steht für uns bereit und freut sich von Herzen darüber, wenn ein Mensch auch für ihn bereitsteht.

„Mein Herz ist bereit, Gott, mein Herz ist bereit, dass ich singe und lobe“ (Psalm 57,8).

Könnte diese Antwort von David auch zu Ihrem Bekenntnis werden?

  

Ralf Achter

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben