83 Jahre alt - und glücklich!


von Redaktion


0 Kommentare

Warum sollte ich 83 Jahre alt werden und vollkommen glücklich sein? Warum ich? Ich kenne viele Leute, die das nicht geschafft haben. Sie sind wehmütig, frustriert, sogar bitter, weil sie sich im Leben größte Mühe gegeben und dennoch irgendwie ihr Ziel verfehlt haben. Was habe ich anders gemacht, dass ich heute so zufrieden bin?

Also, es liegt sicher nicht am Geld. Ich bin nicht arm, aber auch nicht reich. Ich habe kein Haus am See, aber das, was ich habe, ist bezahlt. Ich habe mich nicht um meine Rente gekümmert, aber ich möchte die Arbeit auch nicht aufgeben.

Das Land ist moralisch gesehen in einem schlechten Zustand. Es scheint von Jahr zu Jahr schlimmer zu werden. Ich könnte mich darüber krank sorgen, aber ich tue es nicht. Ich versuche, meinen Winkel des Universums etwas heller zu machen, und überlasse den Rest Gott.

Der Missionar Jim Elliot hat einmal gesagt: „Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann, um zu gewinnen, was er nicht verlieren kann.” Er sprach darüber, alle Hoffnungen und Ziele des natürlichen Lebens gegen das ewige Leben einzutauschen. Doch das natürliche Leben eines Menschen, selbst wenn er es verpfuscht hat, ist gewöhnlich das Letzte, was er bereit ist aufzugeben.
 
Und bei mir war das auch nicht anders. Ich versuchte lange Zeit, „etwas aus mir zu machen“. Als mir bewusst wurde, dass ich damit nicht erfolgreich sein würde, gab ich auf. Zu meinem Erstaunen fiel der Himmel nicht ein. Doch andere Wunder begannen sich zu ereignen, zum Beispiel dass ich von der unerträglichen Last meiner eigenen Ansprüche befreit wurde. Dass ich Gott kennenlernte. Dass ich ein wirklich zufriedener Mensch wurde.
 
Sparen Sie sich also die Trophäen. Behalten Sie Ihre Medaillen. Ich habe das Glück nicht durch große Willenskraft oder Talent gefunden. Ich war so stur und begriffsstutzig wie jeder andere und was ich schließlich tat, war ein Akt der Verzweiflung. Ich hörte auf zu kämpfen und nahm einfach Gottes Geschenk, seinen Sohn Jesus Christus, an.
 
Da fand ich all den Frieden und die Freude, die ich gesucht hatte. Das ist sinnvoll, oder? Gott gibt seinen Segen großzügig allen, die seine einfachen Bedingungen erfüllen.
 
Ted Simonson

Zurück

Kommentare