Einrichtung für wohnungslose Menschen – die Heilsarmee in Göttingen

Obdachloseneinrichtung der Heilsarmee in Göttingen
Seit Beginn der siebziger Jahre befindet sich das Heim nun im denkmalgeschützten Haus in der Untere-Masch-Straße 13b.

Unser Wohn- und Über­nachtungs­heim ist ein Angebot für volljährige woh­nungs­lose Frauen und Männer mit besonderen sozialen Schwie­rig­keiten. In der familiär geführten Einrichtung können wir insgesamt 21 Personen aufnehmen.

Trägerin des Heims ist die Heilsarmee in Deutschland. Die evangelische Freikirche mit einem besonderen Schwerpunkt auf soziale Arbeit kam im Jahr 1901 nach Göt­tin­gen und betreibt hier bereits seit 1949 eine Woh­nungs­lo­sen­ein­rich­tung.

Im Laufe der Jahre haben wir das Angebot und die Konzeption der Einrichtung kontinuierlich an die Bedarfe der Klientel angepasst. Es gehört zu unserem christlichen Selbstverständnis, dass wir offen für alle Menschen sind, unabhängig von Herkunft, Glaube oder Weltanschauung. Also: Herzlich Willkommen!

Neuigkeiten - Wohn-/Übernachtungsheim für Frauen und Männer, Göttingen

„Obdachlos – und kein Weg zurück?“

SWR Planet Wissen am 16.04.2019

„Esther Gulde lernt ihren Mann in einer Obdachloseneinrichtung in Kassel kennen. Ein paar Jahre später ziehen sie nach Göttingen, um dort ein Wohnheim der Heilsarmee zu übernehmen. Doch das Haus soll unvermittelt geschlossen werden. Sechs Jahre kämpfen sie gegen Behörden und für das Wohnheim ...“

Weiterlesen

pexels.com/freestocks.org

Ein Stück Weihnachtswunder

Bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier im Wohn- und Übernachtungsheim lag ein Teil der Vorbereitung und Verantwortung bei vier Schülerinnen und Schülern der Berufsbildenden Schulen Duderstadt, die ein Projekt im sozialen Bereich durchführen sollten.

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen