Aktuelles von der Heilsarmee

Marie Willermark sagt: Soziale Gerechtigkeit lässt sich nur dann erzielen, wenn die Reichen und Starken von sich aus einige ihrer Privilegien aufgeben.

Hoffnung für Benachteiligte, Verantwortung der Mächtigen

Kommandeurin Marie Willermark zur ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“

Dass ALLE in Würde leben, eine gute Aus­bil­dung und Arbeit bekommen, für ihre Fami­lie sorgen können und Gesundheits­ver­sor­gung erhal­ten – dagegen hat hier doch niemand etwas. Warum ist es dann keine Realität?

Weiterlesen

Winterspielplätze für Kleinkinder

Wenn's draußen nasskalt und ungemütlich ist

In den Wintermonaten sind Spielgeräte auf den Spielplätzen vereist, kalt oder rutschig. Gerade für „Krabbler“ ist ein Spiel­platz­besuch dann häufig nicht mehr möglich. Deshalb bie­tet die Heilsarmee nun in fünf deutschen Städ­ten kosten­lose Indoor-Spielplätze an.

Weiterlesen

Hallo, was?! Spektakel und Spaß am Reformationstag

Für Kinder, die Halloween keine Lust haben, von Tür zu Tür zu rennen. Statt­dessen ver­spricht die Heilsarmee einen gruselfreien und doch abenteuerlich spannenden Riesen­spaß! Jedes Jahr am Reformationstag richten meh­rere Heilsarmee-Gemeinden in Deutsch­land ein echtes Mittelalterspektakel aus.

Weiterlesen

Wie kann ich Obdachlosen helfen?

Wir gehen täglich an ihnen vorbei. Die Schick­sale, die sich hinter den gezeichneten Gesich­tern, dem Schmutz und den verlod­derten Haaren verbergen, kennen hingegen die we­nigsten. Wir haben hier einige Tipps zusam­mengestellt, mit denen Sie heute obdachlosen Menschen ganz praktisch helfen können.

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen

Weitere News:

Heilsarmee am Krankenbett einer Überlebenden. Aufgrund von Einsturzgefahr werden viele Patienten unter freiem Himmel bzw. in provisorischen Zelten gepflegt.
Heilsarmee am Krankenbett einer Überlebenden. Aufgrund von Einsturzgefahr werden viele Patienten unter freiem Himmel bzw. in provisorischen Zelten gepflegt.

Update: Hilfe für Opfer des Bebens und Tsunamis in Indonesien

Das verheerende Beben und der an­schlie­ßende Tsunami haben in Indonesien schwer­ste Ver­wüs­tungen angerichtet. Die Zahl der bestätigten Toten liegt nun bei rund 2000. Auch viele Heilsarmee-Gemeinden wurden zerstört. Helfer der Heilsarmee sind bereits vor Ort und haben mit Hilfseinsätzen begonnen.
Kinder und Eltern genießen die Zeit miteinander.
Kinder und Eltern genießen die Zeit miteinander.

Projekt Patchwork-Ferienwoche

Familien stärken – Kinder fördern

Die Patchwork-Ferienwoche ist ein Urlaub für Familien, die sich sonst keinen Urlaub leisten können. Mit unserem Angebot richten wir uns an Alleinerziehende, Familien mit geringem Einkommen und Begleitpersonen mit minderjährigen Kindern.
Großvater spielt mit seinem Enkelkind
Großvater spielt mit seinem Enkelkind

Respekt für Senioren

Heute ist der „Internationale Tag der älteren Menschen“. Eine gute Gelegenheit, der älteren Generation Wertschätzung entgegenzubringen und auf ihre oft schwierigen Lebensbedingungen hinzuweisen.

Internationaler Gebetstag für Opfer von Menschenhandel

Jährlich im September widmet die Heilsarmee einen Sonntag dem Gebet für Opfer von Men­schen­handel, Zwangsprostitution und Zwangs­arbeit. Am 23. September machen wir nun in unseren Gottes­diensten auf diese moderne Form der Sklaverei aufmerksam und beten besonders für die betroffenen Menschen.

Unsere Tagesstätten: Anlaufstellen für die Ärmsten

Millionen Menschen in Deutschland leben in Armut oder sind von ihr bedroht. Wir tun, was wir können, um ihnen beizustehen. In unseren Begegnungsstätten, Suppenküchen und Kleiderkammern erhalten diese Menschen Essen, Kleidung – und immer An­nah­me, Wert­schätzung und Gemeinschaft.

Seit 25 Jahren: Professionelle Hilfe für suchtkranke Menschen in Hamburg

Heute feiert unsere Sucht­kran­ken­hil­fe-Ein­rich­tung „Park-IN“ 25. Geburts­tag. Wir gratulieren unseren Kol­legen, wün­schen weiterhin Gottes Segen und danken für die treue und pro­fes­sio­nel­le Arbeit, mit der sie suchtkranken Menschen helfen.
Fluthilfe der Heilsarmee in Südindien
Fluthilfe der Heilsarmee in Südindien

Jahrhundertflut: Heilsarmee hilft in Süd-Indien

Die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahrzehnten haben in Südindien etwa 350 Menschenleben gefordert. Rund 900.000 Menschen halten sich zurzeit in über 5.000 Notlagern auf. Die Heilsarmee arbeitet vor Ort, um dringendsten Nöten zu begegnen.
Medizinische Versorgung von Verletzten des Erdbebens auf Lombok.
Medizinische Versorgung von Verletzten des Erdbebens auf Lombok.
Medizinische Versorgung von Verletzten des Erdbebens auf Lombok. Foto: Die Heilsarmee in Indonesien

Heilsarmee in Indonesien leistet Erdbebenhilfe auf Lombok

Nach einer Reihe von Erdbeben auf der Insel Lombok versorgt die Heilsarmee in Indonesien Betroffene medizinisch und mit Lebensmittelhilfen. Die offizielle Zahl der Todesopfer wird aktuell mit 392 Personen angegeben, über tausend sind verletzt und rund 156.000 haben ihr Zuhause verloren.

Neu im Amt: General Brian Peddle

General Brian Peddle hat heute (3. August 2018) sein Amt als 21. internationaler Leiter der Heilsarmee angetreten. Der 60-Jährige leitet die weltweite Heilsarmee gemeinsam mit seiner Frau, Kommandeurin Rosalie Peddle (Weltpräsidentin der Frauenorganisationen).

Heilsarmee beginnt mit ihrer Arbeit in Samoa

Seit dem 1.8.2018 ist die Heilsarmee auch im Unabhängigen Staat Samoa (ehemals Westsamoa) vertreten. Der scheidende General André Cox hat der offiziellen Anerkennung der Arbeit in dem polynesischen Inselstaat zugestimmt. Damit wird die Heilsarmee künftig in 131 Ländern tätig sein.

Was ist die Heilsarmee?

Die Heilsarmee ist eine internationale christliche Bewegung und in Deutschland als Religionsgemeinschaft und Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt. Die Arbeit der Heilsarmee fällt damit unter die von den obersten Finanzbehörden als besonders förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Zwecke.

Mehr über die Heilsarmee erfahren ...

Woran wir glauben

WortZurWoche, Ewigkeit

Erfüllt leben - getrost sterben


von Alfred Preuß


0 Kommentare

Er ist uns Menschen in die Wiege gelegt: der Tod. Nichts anders ist uns so sicher wie diese Tatsache: Der Tod gehört zum Leben.

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen