Die Heilsarmee in den Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von Presseartikeln über die Heilsarmee. Bei den Headlines und angeführten Vorschautexten handelt es sich um Zitate – diese sind geistiges Eigentum der betreffenden Medien und geben nicht die Meinung und den Standpunkt der Heilsarmee wider.

Beim Klick auf „Weiterlesen“ gelangen Sie zum jeweiligem Artikel auf der Website des herausgebenden Mediums.

Presseschau: Heilsarmee in den Medien //

„Eine Rose für den Klassenfeind “

Freie Presse

„1989: Am 10. November vor 30 Jahren hat Hans-Günter Schubert (links) als Vertreter der Heilsarmee von Westberlin einem DDR-Grenzposten auf der Glienicker Brücke eine Rose überreicht.“

Weiterlesen

Plön: „Verkauf des Seehofs schwerer als gedacht“

Kieler Nachrichten

„Seit 18 Monaten sucht die Heilsarmee einen Investor für den Plöner Seehof. Doch der Verkauf des ehemaligen christliche Freizeitzentrums, das idyllisch zwischen dem Schöhsee und dem Behler See am Steinbergwald liegt, ist schwieriger als erwartet.“

Weiterlesen

Kassel: „»Ein Tisch für alle«: Kirchengemeinde veranstaltet Essen auf dem Martinsplatz“

Kassel Live

„»Jeden Donnerstag bieten wir hier auf dem Martinsplatz den heißen Suppentopf für Bedürftige ann. An einem hübsch gedeckten Tisch werden die Menschen von Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern bewirtet, die Teller werden ihnen persönlich serviert«, sagt die Leiterin des Sozial-Centers der Heilsarmee ...“

Weiterlesen

Kassel: „Morgen wird hier ‚zu Tisch‘ gebeten“

Kassel Live

„Die Einladung zum gemeinsamen Open Air Essen gilt sowohl für hilfsbedürftige Menschen wie auch für all jene, die in der Innenstadt wohnen oder arbeiten. Die Bewirtung ist kostenfrei. Unterstützt wird der „Tisch für alle“ vom Förderverein der Martinskirche und dem Sozialcenter der Heilsarmee.“

Weiterlesen

Solingen: „Diebe dringen in Räume der Heilsarme ein“

Solinger Tageblatt

„Die Unbekannten stiegen durch ein kleines Fenster ein. Sie hatten es offenbar auf die Kasse abgesehen.“

Weiterlesen

„Ururenkel von Heilsarmee-Gründer wird neuer Territorialleiter“

jesus.de

„Die Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen hat einen neuen Territorialleiter. Ab dem 1. Juli wird Oberst Hervé Cachelin das Amt bekleiden. Das teilt die Heilsarmee mit. Seine Vorgängerin, Marie Willermark, wird in ihr Heimatland Schweden zurückkehren und sich der Gemeindearbeit widmen.“

Weiterlesen

Wuppertal: „Der Glaube muss sich in Taten ausdrücken“

Westdeutsche Zeitung

„Freitagabends zieht Annette Belz oft durch die Kneipen. Doch nicht, um dort zu trinken, sondern um Gottes Wort zu verkünden.“

Weiterlesen

Albstadt: „»Die Frau von der Heilsarmee« wird 90 Jahre alt“

Schwarzwälder Bote

„Ihr Gesicht dürfte nicht wenigen Ebingern bekannt sein, ihr Name nicht: Für die meisten, denen sie in der Ebinger Fußgängerzone begegnete, war Johanna Margarete Uhlmann einfach "die Frau von der Heilsarmee". Am Pfingstsonntag wird sie 90 Jahre alt.“

Weiterlesen

„Ü-90-Veteranen wagen Fallschirmsprung“

Spiegel Online

„Mit über 90 Jahren aus einem Flugzeug springen - für zwei britische D-Day-Veteranen offenbar kein Problem. Sie wagten nun noch einmal den Absprung wie vor 75 Jahren - für einen guten Zweck.“

Weiterlesen

„Mit 95: Ex-Offizier der Heilsarmee absolviert Fallschirmsprung“

idea

„Ein 95-jähriger ehemaliger ranghoher Offizier der Heilsarmee ist am 5. Juni mit einem Fallschirm über der Normandie abgesprungen. Er landete im Tandem mit einem Profi-Springer wohlbehalten bei Sannerville. Anlass war der 75. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie.“

Weiterlesen

„95-Jähriger springt mit Fallschirm als Zeichen gegen Menschenhandel“

Westdeutsche Zeitung

„Am 6. Juni 1944 war Harry Read unter den Soldaten der Alliierten, die in der Normandie landeten, um die Naziherrschaft zu beenden. Am Mittwoch ist der heute 95-Jährige noch einmal aus einer Dakota abgesprungen. Read hatte nach dem Zweiten Weltkrieg eine Offizierslaufbahn bei der Heilsarmee eingeschlagen.“

Weiterlesen

„Mit 95 Jahren: Fallschirmsprung gegen Menschenhandel“

jesus.de

„Der 95-jährige Harry Read war einer der alliierten Soldaten, die 1944 am D-Day in der Normandie landeten, um die deutsche Gewaltherrschaft zu beenden. Wie die Westdeutsche Zeitung berichtet, sprang der ehemalige Geistliche und Leiter der Heilsarmee in Großbritannien und Ost-Australien am Mittwoch nochmal.“

Weiterlesen

Berlin: „Politiker lernten im Café Treffpunkt einen besonderen Unterstützer kennen“

Berliner Woche

„Besondere Helfer konnte der Leiter des Cafés Treffpunkt, Siegfried Fischer, vor wenigen Tagen zur Essenausgabe begrüßen. Das Café Treffpunkt ist eine Einrichtung der Heilsarmee.“

Weiterlesen

„Veteran wagt mit 95 Jahren am "D-Day" einen Fallschirmsprung“

Yahoo! Nachrichten

„Für den guten Zweck und um seiner gefallenen Kameraden zu gedenken: Der ehemalige Militär-Funker Harry Read möchte zum 75. Jahrestag des „D-Day“ seinen Fallschirmsprung von damals wiederholen.“

Weiterlesen

„Weltkriegsveteran, 94, will am D-Day noch einmal über der Normandie abspringen“

Stern

„Vor 75 Jahren sprang Harry Read mit einem Fallschirm über Frankreich ab, um gegen die Nazis zu kämpfen. Zu den Feierlichkeiten des D-Day will er seinen Sprung wiederholen.“ Er möchte damit auf das Problem von Menschenhandel und Sklaverei aufmerksam machen und sammelt hierfür Spenden für die Heilsarmee.

Weiterlesen