Ein großes Geschenk für alle


von Andreas Quiring


0 Kommentare

Nachfolgender Text ist ein Auszug aus der Ausgabe 26/2014 des Heilsarmee-Magazins.

Unter folgendem Link erfahren Sie, wie Sie das Heilsarmee-Magazin bestellen können:

www.heilsarmee.de/magazin

Gott mag Geschenke! Wenn wir durch die Bibel blättern, erkennen wir, wie gerne Gott gibt und wie sehr er es mag, uns zu beschenken. Weihnachten erinnert uns besonders daran. Dieses Fest feiern wir, weil Gott uns das Wertvollste gab, was er hatte: Jesus Christus, seinen einzigen Sohn.

Das Geschenk hat es in sich. Johannes, einer der Nachfolger von Jesus, schreibt in seinem Evangelium:

„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat.“

Gott schenkt uns nicht nur seinen Sohn, er bietet uns auch ewiges Leben an. Wenn das kein Grund zum Feiern ist. So ein Geschenk kann man nicht für sich behalten. Deshalb legen wir als Christen sehr viel Wert darauf, Gottes Liebe weiterzugeben – und das möglichst praktisch.

In der Heilsarmee kümmern wir uns dabei besonders um Menschen, die vom Leben nicht so reich beschenkt wurden. Aus diesem Grund veranstalten wir auch besondere Weihnachtsfeiern für Menschen, die sonst wenig Grund zum Feiern haben. Weil Gott sich uns geschenkt hat, möchten wir uns anderen Menschen schenken. Dazu gibt es unzählige Gelegenheiten. Jeder kann dabei mitmachen – ohne dass es viel Geld kostet: Wir können unsere Aufmerksamkeit verschenken oder einen Teil unserer Zeit, wir können praktische Hilfe verschenken oder ein Lächeln, wir können freundlich sein und zuvorkommend, und manchmal bewirkt auch nur ein gutes Wort schon sehr viel.

Dieses Jahr bietet Weihnachten wieder eine gute Gelegenheit für solche außergewöhnlichen Geschenke. Probieren Sie es einfach einmal aus! Sie werden staunen, wie sehr Sie am Schluss als Beschenkte dastehen.

  

Andreas Quiring

 

Zurück

Kommentare