Woran wir glauben

Die Druckdatei für das Poster unseres diesjährigen Jahresmottos können Sie am Ende dieses Artikels herunterladen.

Zu Jesus rufen

Unser Jahresmotto 2017


von Frank Honsberg


0 Kommentare

„Zu Jesus rufen“ – so lautet unser Jahresmotto 2017. Wir wollen Menschen auf Jesus Christus ninweisen und sie in seine Nähe bringen.

Weiterlesen

Lichttherapie des Glaubens


von Ralf Achter


0 Kommentare

Gehören Sie auch zu den Menschen, denen die dunkle Jahreszeit seelisch und körperlich ziemlich zu schaffen macht? Wenn Sie diese Frage bejahen können, sind Sie kein Einzelfall. Neuere Untersuchungen haben ergeben, dass es der Hälfte der Deutschen so ergeht.

Weiterlesen

Weihnachtsbotschaft des Generals

Eine Zeit großer Vorfreude und Begeisterung


von Redaktion der Heilsarmee


„Weihnachten ist für Kinder in der Welt eine Zeit großer Vorfreude und Begeisterung. An Weihnachten wird zu Recht die Freude der Kinder hervorgehoben, denn Weihnachten handelt von der Geburt des Christuskindes.“ Der Internationale Leiter der Heilsarmee, General André Cox, in seiner Weihnachtsbotschaft.

Weiterlesen

Ein großes Geschenk für alle


von Andreas Quiring


0 Kommentare

Gott mag Geschenke! Wenn wir durch die Bibel blättern, erkennen wir, wie gerne Gott gibt und wie sehr er es mag, uns zu beschenken. Weihnachten erinnert uns besonders daran.

Weiterlesen

Quelle: Wikimedia - Beademung

Knapp daneben ist auch vorbei


von Christine Schollmeier


0 Kommentare

Erst seit dem 1. August 1984 – also seit 30 Jahren – müssen Gurtmuffel in Deutschland dafür ein Bußgeld zahlen. Die meisten Regeln haben durchaus ihren Sinn, auch wenn die Straßenverkehrsordnung manchmal unlogisch erscheint. Die Gurtpflicht dient zu meinem Besten:

Weiterlesen

Kostenlos. Greifen Sie zu!


von Ralf Achter


0 Kommentare

„Der Kaffee steht jetzt für Sie bereit.“ Die Dame an der Hotel-Rezeption sah mich freundlich an, als sie mir diese gute Nachricht weitergab.

Weiterlesen

Aufeinander achten


von Andreas Quiring


0 Kommentare

Den Nächsten wahrnehmen, seine Not und Hilfsbedürftigkeit bemerken und handeln – das ist Nächstenliebe.

Weiterlesen

Alle gleich lieb?


von Anni Lindner


0 Kommentare

Hat eine sechsfache Mutter jedes ihrer Kinder gleich lieb? Das Thema für diesen Artikel verlangt gründliche Recherche. Ich starte also eine repräsentative Umfrage unter meinen Kindern.

Weiterlesen

Von Seifenblasen und ewigen Werten


von Philippa Smale


0 Kommentare

Am 5. Oktober ist Weltseifenblasentag. Vor meinem inneren Auge sehe ich Straßen voller Menschen, die bunt schillernde Seifenblasen in allen Formen und Größen in die Luft schweben lassen. Kinderaugen leuchten, und lachend laufen die Kleinen den Blasen hinterher – bis diese zerplatzen.

Weiterlesen

Wie geht's?


von Christine Schollmeier


0 Kommentare

Ich gebe zur Begrüßung nicht gern die Hand. Das hat nichts mit Angst vor Körperkontakt zu tun. Ich mag nur dieses gedankenlose Händeschütteln nicht.

Weiterlesen

Nicht musikalisch?


von Philippa Smale


0 Kommentare

Ich bin nicht sehr musikalisch. Ich kann nicht besonders gut singen. Ich spiele kein Musikinstrument. Ich hatte einmal Klavierunterricht – genau genommen hatte ich eine Klavierstunde. Das Leben kann hart sein, wenn man nicht musikalisch ist!

Weiterlesen

Auf krummen Linien gerade schreiben


von Anni Lindner


1 Kommentare

„Mami, ich will für immer ein Kind bleiben“, stellt mein beinahe fünfjähriger Sohn am Esstisch klar. Ich schaue ihn überrascht an. „Ach so? Und warum?" Gelassen zuckt er mit den Schultern. „Naja, weil Kinder einfach viel cooler sind.“

Weiterlesen

Quelle: pixabay.com

Gott liebt jeden


von Andreas Quiring


0 Kommentare

„Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat“, Johannesevangelium, Kapitel 3, Vers 16.

Weiterlesen

Quelle: pixabay.de

Ganz oder gar nicht


von Christine Schollmeier


0 Kommentare

Der 26. Juli ist der „Alles-oder-Nichts-Tag“. Das ist einer dieser kuriosen Feiertage, die vor allem in den USA begangen werden. Seine Kernaussage: Carpe diem – genieße den Tag.

Weiterlesen

Quelle: pixabay.de

Der Gestank seiner Füße


von Philippa Smale


0 Kommentare

Im Rahmen unserer Ausbildung an der Offiziersschule machte ich ein Praktikum in einer Sozialeinrichtung. Eines Abends wurde ein alter Mann von der Straße hereingebracht, wo er monate-, wenn nicht jahrelang gelebt hatte. Der Einrichtungsleiter bat mich, diesem Mann die Füße zu waschen.

Weiterlesen

Sternstunde


von Anni Lindner


0 Kommentare

An einem warmen Sommerabend liege ich mit zweien meiner Kinder auf dem Balkon und schaue in den Himmel hinauf ...

Weiterlesen

Quelle: pixabay.de

Cu vi parolas Esperanton? Sprechen Sie Esperanto?


von Christine Schollmeier


0 Kommentare

Die Bibel berichtet von einer großen Menge ausländischer Touristen, die zum Pfingstfest nach Jerusalem gekommen waren. Die ersten Christen sprachen auf einmal fließend Fremdsprachen: Arabisch, Latein, Persisch. Ihre Botschaft war so wichtig, dass der Geist Gottes selbst für optimale Verständigung sorgte.

Weiterlesen

Quelle: pixabay.de

Daheim ankommen


von Alfred Preuß


0 Kommentare

Männer ziehen einen Bollerwagen hinter sich her. Er ist mit Birkenästen und bunten Bändern geschmückt. Es ist mal wieder Vatertag. Nur wenige Väter kennen den eigentlichen Sinn des Tages, der ihnen heute freie Zeit für den Ausflug ins Grüne beschert. Was hat es eigentlich mit Christi Himmelfahrt auf sich?

Weiterlesen

Quelle: pixabay.com

Wunder


von Redaktion der Heilsarmee


0 Kommentare

„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“, sagte einmal David Ben Gurion (1886-1973), der erste Premierminister des Staates Israel. Reale Wunder finden sich in der Bibel einige. Wir haben uns dort auf die Suche nach Menschen gemacht, die das Wirken Gottes unmittelbar erlebt haben.

Weiterlesen

Geschenkt ist geschenkt


von Romy Schneider


0 Kommentare

Neulich spielte ich mit meiner vierjährigen Nichte. Ständig kramte sie ein anderes Spiel, Puzzle oder Buch hervor. Und natürlich zeigte sie mir auch ihre Schätze. Einen Schmetterlingsring fand ich besonders toll und fragte Hannah: „Schenkst du mir den?"

Weiterlesen

Weitere Meldungen Weitere Informationen