2015

Sammlung für soziale Projekte
In vielen deutschen Innenstädten sammelt die Heilsarmee jetzt zur Adventszeit für Menschen in Not. Unsere Mitarbeiter machen dabei oft mit Blechbläsern oder Drehorgeln auf sich aufmerksam. Die Spenden fließen in soziale Projekte, wie Notunterkünfte für Obdachlose oder Weihnachtsfeiern für bedürftige Menschen.

Heilsarmee engagiert sich bei UN Women
Die Heilsarmee in Deutschland ist nun Mitglied von UN Women Nationales Komitee Deutschland e. V. Dies ist eines von weltweit 15 nationalen Komitees, die auf Länderebene die Arbeit von UN Women unterstützen.

Heilsarmee-Leiter rufen zum Gebet auf
Die Terroranschläge in Paris haben weltweit Entsetzen ausgelöst. General André Cox sowie der Leiter der Heilsarmee in Deutschland zeigen sich zutiefst betroffen und rufen zum Gebet auf. Lesen Sie hier auch die Mitteilung des Leiters der Heilsarmee in Frankreich (Update 19.11.2015).

TV-Bericht über Heilsarmee in Leipzig
In Leipzig bietet die Heilsarmee syrischen Flüchtlingen Unterkunft. Diese bringen sich wiederum ehrenamtlich ein, etwa bei der Abholung von Möbelspenden. Doch Lagerungsmöglichkeiten für Sachspenden sind knapp, weshalb nun eine Möbelzentrale in Planung ist. Sehen Sie hier den TV-Bericht des DCF.

Wir müssen leider häufig Möbelspenden für bedürftige Menschen wegen knapper Lagerkapazitäten ausschlagen. In Leipzig plant die Heilsarmee deshalb nun die Errichtung einer Leichtbauhalle als Möbelzentrale. Hierfür werden 70.000 EUR benötigt. Mit Ihrer Spende können wir künftig noch mehr Menschen in Not helfen.

UN-Generalsekretär Dr. Ban Ki-moon wurden 10 Mio. Unterschriften der UpForSchool-Petition übergeben, an der sich die Heilsarmee weltweit be­teiligte. Heilsarmee-Vertreter nahmen zudem an Treffen der UN-Generalversammlung 2015 teil, die den Bedürfnissen der ärmsten Menschen galten.

„Was der Mensch zum Leben braucht“ – so lautet der Titel des Jahresberichts 2014 der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen, in dem wir über besondere Projekte und außergewöhnliche Begegnungen berichten. Darüber hinaus legen wir Rechenschaft über unsere Einnahmen und Ausgaben ab.

Die Heilsarmee in Europa ist überzeugt von ihrer ethischen und humanitären Verantwortung, Menschen zu unterstützen, die aus ihrer Heimat geflohen sind. Neben den etablierten Programmen für Flüchtlinge verstärkt sie derzeit in mehreren europäischen Ländern ihre Hilfe mit neuen Aktivitäten.

Die Heilsarmee wird zum 1. September 2015 ihre Arbeit in der Slowakei offiziell aufnehmen. Dies hat der internationale Leiter der evangelischen Freikirche, General André Cox, angekündigt. Die Slowakische Republik ist somit das 127. Land, in dem die Heilsarmee vertreten ist.
Boundless-Kongress 2015 in der O2-Arena in London. Bild: Paul Farmer (bearbeitet)

150 Jahre Heilsarmee
Die internationale Heilsarmee feiert in der Zeit vom 1. bis 5. Juli 2015 ihr 150. Jubiläum mit einem Kongress in der Londoner O2-Arena. Klicken Sie hier für weitere Infos zum Kongress und zu den Live-Streams aus London.