2016

Lothar W. ist alkoholabhängig und als seine Ehe scheitert, lässt er sich gehen. Ohne Arbeit häuft er immer mehr Schulden an und schläft eine zeitlang unter Brücken. Als er den absoluten Tiefpunkt in seinem Leben erreicht, wird er von der Polizei aufgegriffen – was zu einer erstaunlichen Wendung führt ...

Die Trucker-Hilfe der Heilsarmee
Fernfahrer kämpfen mit sozialer Isolation. Die Heilsarmee wird deshalb an den Weih­nachts­tagen auf Rastplätzen unter­wegs sein, um Fern­fahrern ein kleines Weih­nachts­präsent zu überreichen. Denn sie sollen wissen, dass jemand an sie denkt und bei Problemen für sie ansprechbar ist.

Eine bewegte Geschichte
Heute vor 130 Jahren fand in Stuttgart die erste öffentliche Versammlung der Heilsarmee in Deutschland statt. Ein Rückblick von Christine Schollmeier (†).

Heilsarmee verteilt Lebensmittel und versorgt Verletzte
Die Heilsarmee in Haiti hat an mehreren Standorten unter Hochdruck Hilfsmaßnahmen für einige der zigtausende Menschen gestartet, die aufgrund des Hurrikan „Matthew“ ihre Häuser verlassen mussten, und ruft zu Spenden auf.

Am vergangenen Freitag stahlen Einbrecher Bargeld in Höhe von rund 600 Euro aus dem Jugendbüro der Heilsarmee in Chemnitz-Kaßberg. Beim Aufbrechen mehrerer Türen und eines Containers entstand zudem ein Sachschaden, der die soziale Jugendarbeit nochmals empfindlich trifft.

Die internationale Heilsarmee ist nun Mitglied von ACT Alliance, einem der weltweit größten Bündnisse für humanitäre Arbeit und Entwicklungshilfe. ACT Alliance ist ein Zusammenschluss von 140 Kirchen und kirchlichen Organisationen, die in 140 Ländern zusammenarbeiten.

Die Heilsarmee wird ihre Arbeit auf der Insel Madagaskar vor der Ostküste Afrikas aufnehmen. Damit steigt die Gesamtzahl der Länder, in denen die Heilsarmee offiziell registriert ist, auf 128.
In der Nähe des Einsatzortes versorgt die Heilsarmee Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei mit Heißgetränken und Mahlzeiten.

In Dresden mussten am vergangenen Freitag rund 2.000 Menschen aufgrund eines Fliegerbombenfunds aus dem Zweiten Weltkrieg evakuiert werden. Die Heilsarmee rückte mit einem Hilfsteam und Einsatzwagen an, um Evakuierte und Einsatzkräfte in einer Turnhalle mit Suppe und Heißgetränken zu versorgen.

Jeden letzten Sonntag im September widmet die Heilsarmee dem Gebet für Opfer von Menschenhandel, Zwangsprostitution und Zwangsarbeit. Auch in diesem Jahr wird am 25. September besonders für die betroffenen Menschen gebetet.

Kommandeurin Marie Willermark ist am Wochenende in Hannover offiziell in ihr Amt als Leiterin des Territoriums Deutschland, Litauen und Polen eingeführt worden.