Aktuelles

Ein Roman erzählt die Geschichte von Blanche Peyron, einer fast vergessenen Heilsarmee-Offizierin.

Heilsarmee-Offizierin Anni Lindner (40) ist nach 20 Jahren plötzlich wieder Krankenschwester und hilft während der Corona-Krise im Berliner Auguste-Viktoria-Klinikum.

„Ich glaube daran, dass Beten etwas bewirkt“

Angesichts der weltweit grassierenden Pandemie hat General Brian Peddle in einer Videobotschaft alle Mitglieder der Heilsarmee zum Gebet aufgefordert – und zwar am kommenden Sonntag, 19.April. Er betont, dass solch „eine betende Armee“ auch viel bewirke.

Die derzeitige Situation ist für alle Hilfsorga­nisationen eine Herausforderung. Angesichts der Krise vergessen wir jedoch nicht die Menschen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Frühjahrssammlung 2020

In jedem Jahr führt die Heilsarmee während der Fasten­zeit ihre tradi­tio­nelle Früh­jahrs­samm­lung durch. Mit dem Geld unterstützen wir Projekte in unseren Part­ner­län­dern in Afrika und Südasien.

Dein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Heilsarmee

Dieses Jahr wird nachhaltig Spuren hinter­las­sen: Du bewirkst nicht nur eine Menge im Leben anderer. Auch du wirst um unzäh­lige wertvolle Lebens- und Glau­bens­erfahrungen bereichert. Jetzt informieren und bewerben!

Vor Ort, wo die Not am größten ist.

Frost, Nässe, eisiger Wind – und menschliche Kälte. Für Obdachlose ist die Winterzeit besonders hart, ja lebensbedrohlich. Deshalb sucht die Heilsarmee Menschen ohne Bleibe auf, um Heißgetränke, Suppe, Schlafsäcke auszuteilen und ihnen ein offenes Ohr oder eine Notunterkunft anzubieten.

Rettungscrews der Heilsarmee unterstützen zurzeit Tausende Evakuierte und Feuerwehrleute, die in Australien gegen die Buschfeuer ankämpfen. General Brian Peddle zum Gebet und zu Spenden auf.

Wenn's draußen nasskalt und ungemütlich ist

In den Wintermonaten können die Spielgeräte auf Spielplätzen vereist, kalt oder rutschig sein. Gerade für „Krabbler“ ist ein Spiel­platz­besuch dann häufig nicht mehr möglich. Deshalb bie­tet die Heilsarmee in fünf deutschen Städ­ten kosten­lose Indoor-Spielplätze an.

Spende von 5.000 Euro sichert Lebensmittelversorgung für Notleidende

Heute besuchte die Geschäftsführerin Julia Broy das Korps und überreichte zur großen Überraschung einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an die Korpsoffiziere Christiane und Oliver Walz.